1.000 Hörgeräte-Tester gesucht Jetzt kostenlos die neueste Hörgeräte-Generation testen
Teilnahmebedingungen:
  • Volljährig
  • Wohnhaft in Deutschland
  • Sie tragen noch keine Hörgeräte oder Ihre Hörgeräte sind älter als 5 Jahre

Sehen Sie bitte auch in Ihrem Spam-Ordner nach, sollten Sie Probleme haben, die E-Mail in Ihrem Posteingang zu finden.

1000 Hörgeräte-Tester gesucht Jetzt kostenlos die neueste Hörgeräte-Generation testen
Teilnahmebedingungen:
  • Volljährig
  • Wohnhaft in Deutschland
  • Sie tragen noch keine Hörgeräte oder Ihre Hörgeräte sind älter als 5 Jahre

Hörgeräteakustik – ein hochanspruchsvolles Handwerk!

Jedes Jahr werden in Deutschland knapp eine Million Hörgeräte angepasst. Rund 4.800 deutsche Hörakustiker-Betriebe sorgen mit ihrer handwerklichen Meisterleistung dafür, dass Millionen Menschen wieder gut hören können.

Der Bedarf an qualifizierten Nachwuchskräften in der Hörakustiker-Branche ist auch weiterhin groß, der Beruf des Hörakustikers - ein Handwerk mit goldener Zukunft. Denn bisher wurde nur knapp jeder dritte mit Hörverlust in Deutschland mit einem modernen Hörsystem versorgt.

Hinter-dem-Ohr Hörgeräte (Hdo)
Am häufigsten in Deutschland angepasst: Hinter-dem-Ohr Hörgeräte (Hdo)

Spezialisierung des Handwerks

Das Handwerk Hörgeräteakustik

Deutschlandweit lassen sich jährlich rund 2.200 junge Menschen als Hörgeräte-Akustiker ausbilden. Mit einer Ausbildungsquote von 20 Prozent belegt der Berufsstand einen absoluten Spitzenplatz im deutschen Handwerk.

Die äußerst vielseitige und technisch hochqualifizierende Lehre ist auch für Abiturienten interessant: Jeder zweite Auszubildende Hörgeräte-Akustiker hat Abitur, mehr als 60 Prozent sind weiblich.

Das Handwerk des Hörgeräte-Akustikers ist erst seit 1966 als eigenständiger Berufsstand in Deutschland anerkannt. Bis zum Beginn der 50er Jahre wurden Hörgeräte noch vom HNO-Arzt selbst angepasst. Da Technik und der Anpassungs-Prozess jedoch immer komplexer wurden, ist die handwerkliche Spezialisierung entstanden.

mehrweniger

Technisch anspruchsvolle Ausbildung

Die Ausbildung zum Hörgeräte-Akustiker dauert 3 Jahre. Nach betrieblicher Praxis und Theorie, u.a. an der Landesberufsschule in Lübeck und an der Akademie für Hörgeräte-Akustik, wird die Ausbildung mit der Gesellen-Prüfung abgeschlossen.

Den jungen Akustikern stehen anschließend alle Wege in das Berufsleben offen. Allerdings dürfen sie selbst weder ausbilden, noch ein Geschäft eröffnen oder ohne Aufsicht eines Meisters arbeiten. Um selbst in den Besitz eines Meisterbriefs zu kommen, muss ein Geselle weitere 1.010 Theoriestunden und 550 Stunden Praxis an der Akademie für Hörgeräte-Akustik absolvieren.

Darüber hinaus berechtigt der Gesellenbrief zu einem Studium der Hörakustik an der zentralen Fachhochschule Lübeck, einer akademischen Karriere, die in der Wirtschaft hoch angesehen ist. Der Studiengang dauert 6 Semester und beinhaltet u.a. die Teilbereiche Elektroakustik, Digitale Signalverarbeitung, Hörpsychologie und Audiologie. Weitere Informationen zu Ausbildung und Beruf der Hörgeräte-Akustik erhalten Sie bei der Bundesinnung der Hörgeräteakustiker, KdöR.

mehrweniger

Ausbildung zum Hörgeräte-Akustiker
Das passende Hörgerät finden, mit unserer kostenlosen Experten-Beratung. Zaneta Heller, Hörgeräteakustik-Meisterin
{$audTemplate.img_trustbar_default_altText}