Hörgeräte in Rostock

Mit audibene zur optimalen Hörhilfe

Die größte Lärmbelastung in Deutschlands Großstädten wird durch Straßenverkehr erzeugt. Besonders Urlaubsorte, wie Rostock Warnemünde, sind davon während der Saison betroffen. Von den 204.000 Einwohnern in Rostock leiden vor allem die Anwohner in Stadtmitte unter dem Straßenverkehr. Derzeit haben etwa 39.000 Rostocker einen Hörverlust, wovon rund 8.000 Hörgeräte tragen.

Ihr Experte für besseres Hören, audibene, ist auch in Rostock vielerorts vertreten. Wer Schwierigkeiten beim Hören hat, sollte sich gut beraten lassen! Unserer Service in Rostock beinhaltet einen gratis Hörtest sowie eine umfassende Beratung zu qualitativ hochwertigen Hörgeräten. Dann rufen Sie uns einfach an! Gern vereinbaren wir für Sie einen Termin bei einer unserer Partner-Filialen in Rostock!


Die wichtigsten Fakten im Überblick*

Einwohner in Rostock: 204.000

Davon schwerhörig: 39.000

Einwohner mit Hörgerät: 8.000

Einwohner ohne Hörgerät: 31.000

*Schätzung

Lärm in der Stadt Rostock

Aktuelle Lärmquellen in Rostock

Lärmquellen gibt es in Rostock viele: Der Seehafen, die Straßenbahn, Krankenhäuser und Schulen. Am schlimmsten ist jedoch der Lärm, der von der L 22 ausgeht. Jeden Tag kommen hier rund 44.000 Fahrzeuge vorbei. Auch die Innenstadt mit ihren Hauptverkehrsstraßen trägt enorm zur Lärmbelästigung bei. Insgesamt 5000 Rostocker leiden stark unter der permanenten Belastung ihrer Ohren. Das Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie in Mecklenburg-Vorpommern, kurz (LUNG), hatte Untersuchungen und Befragungen durchgeführt, die zu diesem Ergebnis kamen.

Stadtmitte

Aktuelle Baustellen - Zwischen den Straßen Am Güterbahnhof und Beim Elektrizitätswerk ist die Bahnhofstraße, in 18055 Rostock halbseitig gesperrt. Die Stützwand soll einen Ersatzneubau erhalten. Seit Mitte September 2014 leiden die Ohren der Anwohner und Passanten unter dem Baustellenlärm. Bis mindestens Ende Juni 2015 wird das noch so bleiben.

Straßenfeste - Auf dem Neuen Markt findet am 18. Juli 2015 der Christopher Street-Day statt. Das diesjährige Motto „Um Gottes Willen“ setzt sich mit der Homophobie vieler Geistlicher auseinander. Die Botschaft, dass sich Religion und Homo-, bzw. Transsexualität nicht ausschließen, soll mit mindestens 80DB vom Neuen Markt aus durch die Innenstadt verbreitet werden.

Nördliche Altstadt

Aktuelle Baustellen - Hier ist Auf der Huder der komplette Gehweg aufgrund von Straßen- und Kanalbauarbeiten seit Juli 2014 gesperrt. Voraussichtliches Ende der Lärmbelästigung ist Mitte Juni 2015.

Hoher Lärmpegel durch den Straßenverkehr

Dass Lärm, dem Menschen längere Zeit oder dauerhaft ausgesetzt sind, die Gesundheit schädigt, ist schon seit Jahren bekannt. Da heutzutage Lärm zum Alltag gehört, wird dieser kaum mehr aktiv wahrgenommen. In Rostock ist die Lärmbelastung zu einem ernsten Problem geworden, denn dauerhafter Lärm ist nicht nur störend, sondern kann auf Dauer auch zu Hörverlust und Schwerhörigkeit führen!

Die Hauptlärmquelle in Rostock ist der Straßenverkehr. Besonders betroffen sind die Anwohner der Landesstraße 22. Der Blick auf die Warnow ist begehrt. Allerdings ist der Lärmpegel für diese Anwohner sehr hoch. Es existieren Untersuchungsergebnisse der Stadt die das belegen und auch Pläne, um das zu verändern. Bis diese Pläne zur Reduzierung des Lärmpegels umgesetzt und von Nutzen sind, wird es für einige Anwohner und Bewohner Rostocks schon Gesundheitsschäden geben.

Bis Hörschäden wahrgenommen werden, existieren diese meist schon längere Zeit unbemerkt. Erst wenn die Umwelt auf die Betroffenen reagiert, wird diese Hörschädigung meist wahrgenommen. Dann ist der letzte Weg häufig nach dem Arztbesuch der zum Hörgeräteakustiker. Für viele ist das ein Schock. Die Betroffenen denken sofort an die Geräte, die schlecht zu verbergen sind. Gerade für jüngere Personen ist es schwierig, sich mit die Tatsache zu akzeptieren, dass sie ein Hörgerät benötigen. Auch eine Information, wie viele Deutsche davon betroffen sind, ist kein Trost. Erst wenn sie für sich das passende Gerät gefunden haben, beginnt langsam die Akzeptanz. Denn die heutige Hörgerätetechnik ist soweit fortgeschritten, so dass sich die frisch Betroffenen von ihren Vorstellungen sehr schnell trennen können.

Hörgeräte können helfen

Durch die konstante Lärmbelästigung, die in Rostock herrscht, steigt bei den Bewohnern der Stadt das Risiko, sich einen Schaden am Gehör zu zuziehen. Liegt erst einmal ein Hörschaden vor, hilft in der Regel nur noch ein Hörgerät.Je nach Grad der Hörschädigung und dem individuellen Lebenswandel, empfehlen sich verschiedene Hörgeräteklassen. Wenn Sie sich einen Überblick über die auf dem Markt befindlichen Hörsysteme verschaffen möchten, legen wir Ihnen unseren Hörgeräte-Finder ans Herz. Hier können Sie sich ganz in Ruhe die verschiedenen Hörgeräte ansehen und mehr über deren Funktionalität erfahren.

Hörgeräte gibt es in unterschiedlichen Bauformen und Technologien. Grundsätzlich unterscheidet man in Bezug auf die Bauform zwischen Im-Ohr-Hörgeräten und Hinter-dem-Ohr-Hörgeräten. Bei letzteren wird ein kleiner Hörer mit einem kleinen Fixierschirm oder ein Ohrpassstück im Gehörgang kurz vor dem Trommelfell fixiert und mit einem dünnen, fast unsichtbaren Kabel vom Gerät versorgt. Die Umwelt und die eigene Stimme werden natürlich wahrgenommen. Diese Form ist für leichten bis mittleren Hörverlust geeignet. Die zweite Bauform ist mit einem Schallschlauch anstelle eines dünnen Kabels als Verbindung ausgestattet.

Kostenlose Beratung

Wenn Sie mehr zum Thema Hörgeräte erfahren möchten oder ganz spezielle Fragen zur technischen Ausstattung einzelner Geräte haben, beraten wir Sie gerne. Unsere ausgebildeten Hörgeräteakustiker stehen Ihnen telefonisch oder im Live-Chat zur Verfügung. Rufen Sie jetzt an oder vereinbaren Sie einen Rückruf.

Jetzt Hörgeräte-Tester werden!
Testen Sie gratis Hörgeräte aller Hersteller.
{$audTemplate.img_trustbar_default_altText}