1.000 Hörgeräte-Tester gesucht Jetzt kostenlos die neueste Hörgeräte-Generation testen
Teilnahmebedingungen:
  • Volljährig
  • Wohnhaft in Deutschland
  • Sie tragen noch keine Hörgeräte oder Ihre Hörgeräte sind älter als 5 Jahre

Sehen Sie bitte auch in Ihrem Spam-Ordner nach, sollten Sie Probleme haben, die E-Mail in Ihrem Posteingang zu finden.

1000 Hörgeräte-Tester gesucht Jetzt kostenlos die neueste Hörgeräte-Generation testen
Teilnahmebedingungen:
  • Volljährig
  • Wohnhaft in Deutschland
  • Sie tragen noch keine Hörgeräte oder Ihre Hörgeräte sind älter als 5 Jahre

Hörverlust beim Musik hören

Voller Klang mit Hörgeräten

Vielen schwerhörigen Menschen fehlt das Hören von Musik im besonderen Maße. Sobald die vertrauten Klänge der eigenen Lieblingslieder immer leiser werden, drehen viele die Lautstärke einfach weiter auf – damit überhaupt etwas gehört wird. Hier ist allerdings Vorsicht geboten, denn dieses Vorgehen kann das Gehör noch weiter verschlechtern.


Musik kann an vielen Orten zu laut sein. In der Bahn, wenn ein Kopfhörer das ganze Abteil beschallt. In der Disco oder im Club, wo sich nur schwerlich bei den dröhnenden Bässen unterhalten werden kann. Oder auch in den eigenen vier Wänden, wenn die Musik so laut gedreht wird, dass der Nachbar erbost gegen die Wand pocht. Wird Musik auf Dauer zu laut gehört, kann dadurch ein Hörverlust entstehen.

Hauptproblemfelder beim Musikhören mit einem Hörverlust:

  • Der Musik fehlt es an Klangtiefe, viele Töne sind verschwunden – vor allem Hochtöne
  • Musik wird so laut gestellt, dass sich die Hörleistung noch weiter verschlechtert
  • Beim Tragen eines Gehörschutzes wird das Klangbild der Musik verfälscht
  • Durch das Wegfallen von Freuden an den kleinen schönen Dingen (z.B. dem Lieblingslied) geht entscheidende Lebensqualität verloren

Welche Lösungsansätze bieten Hörgeräte?

Vor allem hohe Töne fehlen mir beim Musikhören! Was tun?

Lösung: Frequenzverschiebung

Bei der Musik gehen meistens zuerst die Hochtöne verloren, wenn ein Hörverlust vorliegt. Dank der Frequenzverschiebung sind diese erneut hörbar.

Resultat: Sie werden Musik wieder mit wesentlich mehr Klangfülle erleben und die hohen Töne kehren hörbar zurück.

Diese Hörgeräte helfen Ihnen:

Unser Tipp: Sprechen Sie mit Ihrem Akustiker, welche Musik Sie gerne hören und lassen Sie sich Ihre Hörgeräte entsprechend anpassen.


Wie kann ich sicher gehen, dass Musikhören mein Gehör nicht schädigt?

Lösung: Impulsgeräuschunterdrückung

Viele Hörgeräte erkennen laute, unerwartet vorkommende Geräusche automatisch und sorgen dafür, dass sie nicht verstärkt werden und im Hintergrund bleiben.

Resultat: Sie bleiben von Schreckmomenten durch Störgeräusche, wie plötzliches Händeklatschen oder herunterfallende Teller, verschont.

Wenn ich beim Tanzen oder Musizieren einen Gehörschutz trage, klingt alles ganz anders! Kann man das normalisieren?

Lösung: Individualisierte Otoplastiken

Es gibt die Möglichkeit, Hörgeräte mit einem Gehörschutz zu verbinden. Die speziell für Ihren Gehörgang angefertigten Ohrpassstücke sorgen dafür, dass tiefe und hohe Töne gleichermaßen gedämpft werden, sodass das Klangbild möglichst unverfälscht bleibt.

Resultat: Sie hören die Musik in einem gesunden Mischungsverhältnis, ohne dass Sie eine Verschlimmerung des Hörverlusts erwarten müssen.

Tipps von den audibene-Experten:

  1. Achten Sie insbesondere bei Kopfhörern darauf, nicht zu laut Musik zu hören
  2. Tragen Sie bei lauter Musik (z.B. in der Diskothek oder auf einem Konzert) einen Gehörschutz
  3. Sollten Sie ein Musikinstrument spielen, lassen Sie sich einen Gehörschutz speziell vom Akustiker anpassen

Das passende Hörgerät finden, mit unserer kostenlosen Experten-Beratung. Zaneta Heller, Hörgeräteakustik-Meisterin
{$audTemplate.img_trustbar_default_altText}