1.000 Hörgeräte-Tester gesucht Jetzt kostenlos die neueste Hörgeräte-Generation testen
Teilnahmebedingungen:
  • Volljährig
  • Wohnhaft in Deutschland
  • Sie tragen noch keine Hörgeräte oder Ihre Hörgeräte sind älter als 5 Jahre

Sehen Sie bitte auch in Ihrem Spam-Ordner nach, sollten Sie Probleme haben, die E-Mail in Ihrem Posteingang zu finden.

1000 Hörgeräte-Tester gesucht Jetzt kostenlos die neueste Hörgeräte-Generation testen
Teilnahmebedingungen:
  • Volljährig
  • Wohnhaft in Deutschland
  • Sie tragen noch keine Hörgeräte oder Ihre Hörgeräte sind älter als 5 Jahre

Hörverlust im Theater und Kino

Nützliche Tipps für eine angenehme Akustik im Theater und im Kino

Obwohl sich Kino und Theater in vielen Punkten ähneln, gibt es gerade bei der Akustik große Unterschiede. Während die Bühnendarsteller mit ihrer Stimme so laut sprechen müssen, dass es auch der Zuschauer in der letzten Reihe versteht, ist der Ton im Kino meist so laut eingestellt, dass die Ohren schmerzen können. Doch hier gibt es Abhilfe – insbesondere für Menschen mit einem Hörverlust.


Im Kino oder im Theater können die Störgeräusche zahlreich sein. Das Knistern von Popcorn, unerwartetes Husten oder das Flüstern vom Nachbarn sind nur einige Geräusche, die gehörig für Ablenkung sorgen. Der Ton eines Films oder Theaterstücks selbst besitzt noch Mal ganz eigene klangliche Besonderheiten, die für so manches Gehör herausfordernd sein können.

Hauptproblemfelder mit einem Hörverlust im Kino und Theater

  • Im Theater ist es zu leise und im Kino so laut, dass es schon unangenehm ist (Unbehaglichkeitsschwelle)
  • Die Nebengeräusche im Kino und Theater stören das unbeschwerte Vergnügen
  • Kinofilme und Theaterstücke bis zum Schluss „durchzuhalten“ kann sehr anstrengend sein, da aufgrund des Hörverlusts ein hohes Maß an Konzentration gefordert ist
  • Verlust des sozialen Austauschs über aktuelle Filme und Theaterstücke

mehrweniger

Welche Lösungsansätze bieten Hörgeräte?

Mit vom Akustiker angepassten Hörgeräten kann der Gang ins Theater oder Kino endlich wieder voll genossen werden! Im Folgenden geben wir Ihnen einige nützliche Tipps an die Hand, wie auch Sie aus Ihrem nächsten Besuch im Lichtspielhaus einen rundum gelungenen Abend machen können.


Der Ton ist für mich weder im Theater noch im Kino optimal!

Lösung: Sprachanhebung, Lärmgeräuschunterdrückung

Sprache im Film oder Theaterstück stellt das Gehör vor unterschiedliche Herausforderungen. Leise Stimmen von der Bühne werden durch die Sprachanhebung in Hörgeräten wieder besser hörbar gemacht. Der krachende Kino-Ton führt bei einer Hörminderung oftmals zu Unwohlsein, was durch die Lärmgeräuschunterdrückung in Hörgeräten gar nicht erst auftritt. Dennoch ist die durchschnittliche Filmdauer von maximal drei Stunden unbedenklich, da sich das Gehör danach (so es denn zur Ruhe kommen kann) wieder erholt.

Resultat: Mit Hilfe der Sprachanhebung in modernen Hörgeräten ist Sprache im Theater wieder besser zu verstehen. Das Unbehaglichkeitsempfinden, das durch laute Kinofilme entsteht, wird durch die Lärmgeräuschunterdrückung unterbunden.

Diese Hörgeräte helfen Ihnen:

Andere Funktionen von Hörgeräten, etwa die Frequenzverschiebung, die automatische Lautstärkeregulierung oder die Störgeräuschunterdrückung (unterdrückt Lärm) unterstützen ebenfalls das Sprachverstehen in verschiedensten Alltagssituationen.


Störende Nebengeräusche lassen keinen Kinospaß aufkommen. Was tun?

Lösung: Störgeräuschunterdrückung, Induktionsspule

Rascheln, Knistern und Gerede können einen Film oder Bühnenstück soweit stören, dass die Immersion stark leidet. Viele Hörgeräte sind darauf ausgerichtet, störende Geräusche leiser und wichtige deutlicher erklingen zu lassen. Daneben sind Hörsysteme mit einer Induktionsspule erhältlich, die sich mit Höranlagen in Kinos und Theatern verbinden lässt. So kann z.B. die Audiospur eines Kinofilms direkt auf Ihre Hörgeräte übertragen werden. Das Ergebnis: ein störgeräuschfreier Genuss des Films.

Resultat: Sie werden weniger von Ihren Nachbarn abgelenkt und hören die Stimmen der Schauspieler wesentlich besser.

Diese Hörgeräte helfen Ihnen:

Muss ich bei jedem Ortswechsel das Hörgerät jedes Mal anpassen?

Lösung: Hörprogramme für verschiedene Orte und automatische Lautstärkenregulierung

Die einzelnen Programme eines Hörgerätes eignen sich für verschiedene Örtlichkeiten unterschiedlich. Zwischen diesen kann entweder über einen Schalter am Gerät oder über eine praktische App für das Smartphone ganz einfach gewechselt werden. Zudem können Hörgeräte selbstständig die Lautstärke an die aktuelle Hörumgebung anpassen.

Resultat: Mit wenigen Gesten können Sie Ihr Hörgerät optimal auf die aktuelle Hörumgebung und seine klanglichen Besonderheiten einstellen, soweit es das nicht bereits automatisch tut.

Diese Hörgeräte helfen Ihnen:

Ich bin bei Kinofilmen und Theaterstücken schnell erschöpft vom Zuhören. Was kann ich dagegen tun?

Lösung: Dauerhaftes Tragen von Hörgeräten

Wenn Ihnen die Akustik von Filmen oder Theaterstücken im wahrsten Sinne des Wortes Kopfschmerzen bereitet, sprechen Sie unbedingt mit einem Akustiker darüber. Er hilft Ihnen dabei, die Hörgeräte so einzustellen, dass sie optimal auf Ihre Bedürfnisse angepasst sind.

Resultat: Je öfter und länger Sie ein Hörgerät tragen, desto besser werden Sie sich auf Dauer fühlen. Theaterstücke und Kinofilme können wieder mehr genossen werden.

Tipps von den audibene-Experten

  1. Fragen Sie im Theater oder im Kino nach, ob es über Höranlagen für ein besseres Verstehen verfügt (Induktionsspule).
  2. Suchen Sie sich im Theater einen Platz weiter vorne, damit Sie die Schauspieler besser verstehen können.
  3. Sprechen Sie mit einem Akustiker ganz offen über Ihre Hörprobleme und erwähnen Sie, dass Sie gerne ins Kino oder Theater gehen. Der Hörgeräteakustiker hilft Ihnen dabei, das geeignete Hörsystem zu finden oder bestehende Geräte optimal an Ihre Anforderungen anzupassen.

Das passende Hörgerät finden, mit unserer kostenlosen Experten-Beratung. Zaneta Heller, Hörgeräteakustik-Meisterin
{$audTemplate.img_trustbar_default_altText}