1.000 Hörgeräte-Tester gesucht Jetzt kostenlos die neueste Hörgeräte-Generation testen
Teilnahmebedingungen:
  • Volljährig
  • Wohnhaft in Deutschland
  • Sie tragen noch keine Hörgeräte oder Ihre Hörgeräte sind älter als 5 Jahre

Sehen Sie bitte auch in Ihrem Spam-Ordner nach, sollten Sie Probleme haben, die E-Mail in Ihrem Posteingang zu finden.

1000 Hörgeräte-Tester gesucht Jetzt kostenlos die neueste Hörgeräte-Generation testen
Teilnahmebedingungen:
  • Volljährig
  • Wohnhaft in Deutschland
  • Sie tragen noch keine Hörgeräte oder Ihre Hörgeräte sind älter als 5 Jahre

Hörverlust in Meetings

Mit dem Hörgerät anspruchsvolle Meetings meistern

Eine alltägliche Situation: Jemand hält einen Vortrag, nutzt aber kein Mikrofon. Während die Zuhörer rund um den Sprecher noch alles mitbekommen, sind die Worte am anderen Ende des Raums oftmals nur schwer zu verstehen. Das Resultat: Die Informationen werden unzureichend geteilt, was zeitaufwändige Nachbesprechungen notwendig macht. Für Menschen mit einem Hörverlust tritt dieses Problem naturgemäß noch verstärkt auf. Wir sagen Ihnen, was Sie dagegen tun können!


Ein Meeting oder Vortrag ist in der Regel eine wichtige Angelegenheit. Umso ärgerlicher, wenn dabei nicht alles gehört und verstanden wird. Insbesondere große Meeting-Räume können es sowohl dem Sprecher, als auch den Zuhörenden schwer machen, da vieles Gesagte einfach untergeht – und das auch schon ohne Hörverlust.

Hauptproblemfelder bei einem Hörverlust im Meeting:

  • Die Stimme des Sprechers ist zu leise, das Gesagte kommt schlicht nicht an
  • Die Raumakustik ist unvorteilhaft oder der Raum allgemein zu groß
  • Es muss erhöhte Konzentration für das Hören und das Thema selbst aufgebracht werden, was eine Doppelbelastung darstellt
  • Das eigene professionelle Potenzial kann durch einen Hörverlust im Meeting nicht mehr richtig zur Geltung gebracht werden

    Welche Lösungen bieten mir Hörgeräte an?

    Aktuelle Hörgeräte und dazu erwerbbares Zubehör sind in der Lage, gerade in fordernden Hörsituationen für mehr Sprachverständlichkeit zu sorgen.


    Was machen, wenn der Raum jeden Ton verschluckt?

    Lösung: Nachhallunterdrückung

    Echoeffekte werden von dem Hörgerät unterbunden und das eigentlich Gesagte an die Ohren weitergeleitet.

    Resultat: In großen Räumen verschwindet der Nachhall, sodass selbst bei einer schwierigen Hörsituation mit anspruchsvoller Akustik deutlich mehr verstanden wird.

    Diese Hörgeräte helfen Ihnen:

    Häufige Meetings bei einem bestehenden Hörverlust können das Gehör stark herausfordern. Die Konsequenz sind häufig Erschöpfung, Kopfschmerzen und Konzentrationsschwächen. Der Akustiker stellt Ihnen gerne die Hörgeräte individuell nach Ihren Bedürfnissen ein.


    Wie kann ich die durch den Hörverlust entstandene Anstrengung verhindern?

    Lösung: Tragen von Hörgeräten

    Durch Hörgeräte muss weniger Konzentration aufgebracht werden, um Gesagtes zu verstehen. Denn wir hören sowohl mit den Ohren als auch mit dem Gehirn.

    Resultat: Langwierige Gespräche in anspruchsvollen Hörsituationen sind weniger anstrengend. Dadurch verbessert sich das allgemeine Wohlbefinden.

    Diese Hörgeräte helfen Ihnen:

    In anderen Sprachen verstehe ich trotz Hörgerät nicht wirklich viel. Wie vorgehen?

    Lösung: Dauerhaftes Tragen von Hörgeräten

    In anderen Sprachen werden teilweise ganz andere Laute betont und hervorgehoben als in der eigenen Muttersprache. Tragen Sie regelmäßig Ihr Hörgerät und achten Sie darauf, wann Ihnen trotz der Unterstützung das Verstehen schwer fällt. Ihr Akustiker passt das Hörsystem dann entsprechend an.

    Resultat: Sie werden wesentlich ausgeglichener in Beruf und Alltag sein, wenn Sie Ihre Umwelt wieder besser verstehen.

    Tipps von den audibene-Experten:

      1. Versuchen Sie einen Besprechungsort zu wählen, der frei von Neben- und Hintergrundgeräuschen ist.
      2. Reden Sie mit der verantwortlichen Person über Maßnahmen, die die Hörbarkeit von Vorträgen verbessern.
      3. Kombinieren Sie Ihre Hörgeräte mit Zubehör, wie einem FM-Sender und -empfänger, damit selbst bei größeren Distanzen alles verstanden wird.

      weiterführende Informationen:

      Das passende Hörgerät finden, mit unserer kostenlosen Experten-Beratung. Zaneta Heller, Hörgeräteakustik-Meisterin
      {$audTemplate.img_trustbar_default_altText}