Schallleitungsschwerhörigkeit

Mastoiditis

Der schmerzhafte Knubbel hinter dem Ohr

Eine Entzündung hinter dem Ohr wird in der Fachsprache Mastoiditis genannt. Das Wort leitet sich von dem Begriff Mastoid ab. So wird der Warzenfortsatz des Schläfenbeins genannt, den man als Knochen hinter dem Ohr ertasten kann. Bei einer Mastoiditis ist dieser bakteriell entzündet – die Stelle schwillt an und schmerzt. Die Mastoiditis ist eine mögliche Komplikation einer Mittelohrentzündung, die schlecht beziehungsweise noch nicht abgeheilt ist.

  • Was ist eine Mastoiditis?
  • Symptome einer Mastoiditis
  • Behandlung einer Mastoiditis
Mehr zum Thema Hörgeräte & Ohrengesundheit
Ursachen für Tinnitus

Die Symptome von Mastoiditis

Bei einer Mastoiditis bildet sich ein Knubbel hinter dem Ohr, der dort Schmerzen verursacht und zusätzlich von einem pochenden Stechen im Ohr begleitet wird. Die Beule hinter dem Ohr kann so groß werden, dass die Ohrmuschel deutlich absteht. Weitere Symptome sind

  • Fieber
  • ein verschlechtertes Hörvermögen und
  • Abgeschlagenheit.

Tut ein leichtes Fingerklopfen auf den Mastoid weh, ist eine Mastoiditis wahrscheinlich.

Mastoiditis: Ursache

Ausgelöst wird die akute Entzündung durch Bakterien, die in das luftgefüllte Höhlensystem des Warzenfortsatzes (Processus mastoideus) eindringen, sich dort festsetzen und ungehindert vermehren. Durch die eingeschlossenen Bakterien bildet sich ein immer größer werdender Abszess – eine Eiteransammlung in der abgeschlossenen Gewebshöhle. Der Knochen kann diesem Druck nicht dauerhaft standhalten und wird porös.

So kann der Abszess unter die Haut dringen. Er ruft dort die typische, stark schmerzende Schwellung hinter dem Ohr hervor.

Mastoiditis bei Kindern

Mastoiditis tritt bei Kindern wesentlich häufiger auf. Das liegt zum einen daran, dass ein Kind wahrscheinlicher an einer akuten Mittelohrentzündung erkrankt, die einer Mastoiditis oft vorausgeht. Zum anderen ist der Mastoid-Knochen bei Kindern weicher, weswegen der Abszess leichter unter die Haut wandert. Fassen sich (Klein-)Kinder häufig an die Ohren, schütteln vermehrt den Kopf, haben Ohrenschmerzen oder an leiden Übelkeit, sind das Anzeichen für eine Mastoiditis.

Induktive Höranlagen

Mastoiditis Behandlung

Wenn Sie einen schmerzenden Knubbel hinter dem Ohr bei Ihrem Kind oder sich selbst feststellen, sollten Sie sofort einen HNO-Arzt aufsuchen. Sollte sich der Verdacht auf eine Mastoiditis dort bestätigen, werden in der Regel Antibiotika verschrieben.

Schlagen diese in den ersten Tagen der Behandlung nicht an, muss die Mastoiditis stationär behandelt werden und erfordert eine Operation.

Weitere Beiträge zum Thema Ohrenerkrankungen

In nur 2 Minuten unverbindlich anmelden – und schon bald glücklich hören mit audibene!