Hörgeräte in Mannheim

Mit audibene zur optimalen Hörhilfe

297.000 Einwohner verbinden mit Ihrer Stadt Mannheim vor allem Lebensfreude. Für 57.000 ist die Freude jedoch erheblich eingeschränkt – sie haben einen Hörverlust. Doch die Schwerhörigkeit muss nicht zwangsweise die Lebensqualität beeinträchtigen. In Mannheim arbeitet audibene bereits mit einer Vielzahl an Hörgeräteakustikern zusammen, wo Sie sich gerne beraten lassen können. Derzeit tragen 12.000 Mainzer ein Hörgerät und verbessern dadurch wesentlich Ihre Lebensqualität.

Um zu verstehen, wie es zu einem Hörverlust kommen kann und wie Sie Ihre Hörleistung verbessern können, empfehlen wir Ihnen eine unserer Partnerfilialen für Hörakustik in Mannheim zu besuchen.

Die wichtigsten Fakten im Überblick*

Einwohner in Mannheim: 297.000

Davon schwerhörig: 57.000

Einwohner mit Hörgerät: 12.000

Einwohner ohne Hörgerät: 45.000

*Schätzung


Aktuelle Lärmquellen in Mannheim

In 23 großen und 14 kleineren Baumaßnahmen werden allein in diesem Jahr rund 55 Millionen Euro von der Stadt Mannheim verbaut. Darunter befinden sich Großbaustellen, wie beispielsweise der Neubau der Feuerwache Mitte, der noch bis Mitte 2016 dauern wird, aber auch der Neubau von Fahrbahn und Gehweg auf der Glücksteinallee / Windeckstraße und der Seckenheimer Hauptstraße, in 68239 Mannheim. Dabei müssen nicht nur die Anwohner und Passanten mit einem erhöhten Lärmpegel rechnen, der mit der Sanierung einer Straße verbunden ist, sondern auch die Menschen, die von der Umleitung für die Autofahrer betroffen sind.

Mitte

2016 soll der Neubau der Hauptfeuerwehr von Mannheim an der Neckarauer Straße, in 68163 Mannheim fertig sein, an dem derzeit noch auf dem ehemaligen Werksgelände von Vögele gebaut wird. Am Neckerauer Übergang sind deswegen immer wieder Straßen für den Verkehr gesperrt, die Autofahrer müssen sich mit den Umleitungen anfreunden und die Anwohner mit dem Baulärm.

Mitten in Mannheim entsteht das neue Stadtquartier Q6/Q7 als künftiges Zentrum zum Einkaufen und Flanieren bietet Anwohnern und Besuchern der Stadt großzügige Shoppingmöglichkeiten. Auch Büroflächen an der Q7, in 68161 Mannheim sind geplant.

Zugverkehr in Mannheim

Der Bundesverkehrswegeplan sieht für Mannheim vor, dass zukünftig mehr Güterzüge durch die Stadt rollen sollen, um die verstopften Straßen zu entlasten. Das hieße, dass in der Zeit zwischen 22 Uhr abends und 6 Uhr morgens alle drei Minuten ein Güterzug durch Mannheim rauscht, der den Lärmpegel eines Presslufthammers erreicht. Mannheimer fordern deswegen, dass die Güterzüge durch einen Tunnel rollen sollen – damit sie ruhiger leben können.

Stadtfeste und Events in Mannheim

Der Christopher-Street-Day im Juli 2015 ist nicht nur eine farbenfrohe Parade mitten durch die Stadt, sondern auch eine erhebliche Belastung für die Ohren: Wer der dröhnenden Musik nicht entfliehen möchte, sollte daran denken, sich mit dem nötigen Gehörschutz auszurüsten. Auch das Techno-Event Time-Warp und andere Konzerte, die in der SAP-Arena stattfinden, sind ebenfalls alles andere, als leise.

Große Stadt = Großes Lärmpotential

In Mannheim ist es ähnlich wie in anderen Großstädten Deutschlands: Proportional zu ihrer Größe entwickelt sich auch das Lärmpotential der jeweiligen Ansiedlung. Straßen- oder Schienenverkehr, Baustellen und der alltägliche Trubel lassen die Geräuschkulisse in die Höhe schnellen. Die stetige Lärmbelastung schlägt sich nicht zuletzt auf das menschliche Gehör nieder und kann einer der Auslöser für einen Hörverlust sein. Abhilfe schaffen hier auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Hörsysteme. Wer in Mannheim Hörgeräte benötigt, kann auf ein umfangreiches Angebot an entsprechenden Geräten zurückgreifen.

Sie benötigen in Mannheim Hörgeräte? Dann zögern Sie nicht!

Neben der vielzitierten Altersschwerhörigkeit bedingen die oben genannten äußeren Umwelteinflüsse das eigene Gehör und können einer der Gründe dafür sein, warum immer mehr Hörgeräte in Mannheim benötigt werden. Darüber hinaus können sich Diskothekenbesuche oder Partys mit lauter Musik negativ auf das Hörvermögen auswirken. Tendenziell gibt es in größeren Städten wie Mannheim mehr davon als in kleinen Ortschaften auf dem Land. Auch die heutzutage weit verbreiteten MP3-Player, die primär von jungen Menschen genutzt werden, lassen den Konsum von Hörgeräten in Mannheim und anderen Städten nach oben schnellen.

Wie viele Menschen genau ein Hörgerät in Mannheim tragen, lässt sich nur schwerlich exakt sagen. Allerdings dürfte die baden-württembergische Stadt dem allgemeinen Trend in Deutschland folgen: In der Regel sind weitaus weniger Hörgeräte im Einsatz, als es Menschen gibt, die prinzipiell eine Hörhilfe benötigen. Da ein Hörverlust oftmals schleichend einsetzt, ist es den Betroffenen zunächst teilweise gar nicht bewusst, dass sie unter einem schlechter werdenden Gehör leiden. Erst wenn die Symptome überdeutlich werden oder sie durch das nähere Umfeld darauf aufmerksam gemacht werden, werden sie aktiv.

Bei vielen Betroffenen schwingen überdies Vorbehalte mit, ihre Erkrankung öffentlich zu machen – zu groß ist die Angst vor Stigmatisierung und dem mangelnden Verständnis durch ihre Umwelt. Eine Angst, die unbegründet ist: Zum einen ist eine Hörminderung etwas ganz normales, dass viele Menschen betrifft, zum anderen sind Hörgeräte heutzutage dezent und lassen sich unauffällig hinter dem oder im Ohr (HdO / IdO) anbringen. Moderne Geräte haben schlicht nichts mehr mit den fleischfarbigen Haken gemein, die noch aus der Vergangenheit bekannt sind. Vielmehr sind sie hochmoderne Minicomputer, die nicht nur durch ihre ausgefeilte Technik, sondern auch ihr zeitgemäßes Design überzeugen.

Vielfältiges Kultur- und Freizeitprogramm

Die Stadt Mannheim bietet ein reichhaltiges Freizeit- und Kulturprogramm, das mit einem Hörverlust oft nur eingeschränkt wahrgenommen bzw. genossen werden kann. So laden beispielsweise das Nationaltheater Mannheim oder das Kulturzentrum Alte Feuerwache immer wieder zu Musik- und Theaterveranstaltungen ein, etwa das „Lesen.Hören“ Literaturfestival. Wer in Mannheim Hörgeräte trägt, kann den Charme und Reiz dieser öffentlichen Veranstaltungen wieder vollends genießen. Aber auch im privaten Rahmen helfen die Geräte dabei, ein Stück Lebensqualität zurückzuerobern: Etwa bei einem Spaziergang durch eine der Grünanlagen – z.B. dem Luisenpark nahe der Innenstadt oder dem Schlosspark – oder bei einem Besuch der Einkaufsstraße „Planken“. Mit einem Hörgerät in Mannheim können Sie Gespräche wieder ohne Einschränkungen führen und die Geräusche Ihrer Umwelt ohne Beeinträchtigung wahrnehmen.

So kann audibene Ihnen helfen, das passende Hörsystem zu finden

Sie sind von einem Hörverlust betroffen und interessieren sich für Hörgeräte in Mannheim? Egal wo in der Stadt Sie leben – ob Feudenheim, Käfertal oder Seckenheim –, wenn Sie ein Hörgerät benötigen, kann Ihnen audibene helfen, das passende Modell für Sie zu finden. Bei einem Telefonat mit unseren Hörakustik-Experten bestimmen wir gemeinsam mit Ihnen, welche Bedürfnisse Sie haben und welche Anforderungen an Ihr neues Hörsystem gestellt werden müssen. Die konkrete Anpassung und Feinjustierung erfolgt dann bei einem unserer Partner Hörgeräteakustiker in Mannheim, ganz in Ihrer Nähe. Natürlich stehen Ihnen unsere Experten während der gesamten Anpassung telefonisch bei Fragen zur Verfügung.

Für den Fall, dass Sie sich weiter zu den Themen Schwerhörigkeit und Hörgeräte interessieren, finden Sie auf audibene eine Vielzahl an Ratgebern sowie einen Hörtest, mit dem Sie eine erste Einschätzung Ihres Gehörs erhalten. Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen Rückruftermin – wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Hörgeräte-Tester werden!
Testen Sie gratis Hörgeräte aller Hersteller.

{$audTemplate.img_trustbar_default_altText}