1.000 Hörgeräte-Tester gesucht Jetzt kostenlos die neueste Hörgeräte-Generation testen
Teilnahmebedingungen:
  • Volljährig
  • Wohnhaft in Deutschland
  • Sie tragen noch keine Hörgeräte oder Ihre Hörgeräte sind älter als 5 Jahre

Sehen Sie bitte auch in Ihrem Spam-Ordner nach, sollten Sie Probleme haben, die E-Mail in Ihrem Posteingang zu finden.

1000 Hörgeräte-Tester gesucht Jetzt kostenlos die neueste Hörgeräte-Generation testen
Teilnahmebedingungen:
  • Volljährig
  • Wohnhaft in Deutschland
  • Sie tragen noch keine Hörgeräte oder Ihre Hörgeräte sind älter als 5 Jahre

Hörgeräte in Krefeld

Mit audibene zur optimalen Hörhilfe

Von den 223.000 Krefeldern haben 43.000 Menschen einen Hörverlust und bereits 9.000 von ihnen werden durch ein Hörgerät versorgt. Ursachen für Hörverluste sind beispielsweise die hohe Belastung an Verkehrslärm in Krefeld. Lassen Sie sich nicht von dem veralteten Bild der Hörgeräte aufhalten: Heutige Modelle sind viel kleiner und unauffällig.

Schwerhörigkeit wird oft viele Jahre lang nicht wahrgenommen oder ignoriert, mit der Folge, dass das Hören sich immer weiter verschlechtert. Daher raten wir, regelmäßig einen Hörtest zu machen. Sind Sie an einem solchen Hörtest interessiert oder haben Fragen zu den Themen Hörgeräte oder Hörakustik, können Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen. Wir vereinbaren außerdem für Sie auch einen Termin bei einem unserer Partner in Krefeld - ganz in Ihrer Nähe.


Die wichtigsten Fakten im Überblick*

Einwohner in Krefeld: 223.000

Davon schwerhörig: 43.000

Einwohner mit Hörgerät: 9.000

Einwohner ohne Hörgerät: 34.000

*Schätzung


Aktuelle Lärmquellen in Krefeld

Innenstadt

Der Ostwall, in 47798 Krefeld ist ein Verkehrsknotenpunkt, an dem sich alles knubbelt: Hier treffen die Autofahrer und die Pendler mit der Rheinbahn zusammen. Die stark befahrene Straße in der Innenstadt ist Tag und Nacht laut, da es die direkte Anfahrt zum Hauptbahnhof ist und diese von fast alle Linien des Nahverkehrs befahren wird.

Seit Beginn der Arbeiten am Ostwall, brachte das nicht nur für die Autofahrer eine Menge an Behinderungen mit sich, sondern auch viel Lärm und Staub für Anwohner und Passanten. Inzwischen fahren Straßenbahnen und Busse, sind Radfahrer und Fußgänger wieder auf ihm unterwegs, allerdings ist die Baustelle noch nicht final abgeschlossen. Über den jeweiligen Fortschritt werden die Krefelder auf der Seite "Wo Schönes Entsteht" auf dem Laufenden gehalten. Dagegen sind alle anderen Baustellen in Krefeld gewissermaßen nur Kleinkram.

Auf der A 57 wird rund um Krefeld ebenfalls kräftig gebaut, damit diese statt bisher vier, künftig sechs Fahrspuren für den Verkehr zur Verfügung hat. Hier sind täglich 112.000 Fahrzeuge unterwegs – und jedes einzelne von ihnen verursacht Lärm.

Stadtfeste in Krefeld

Gleich zweimal im Jahr ist die Sprödentalkirmes. Jeweils im Herbst und Frühjahr geht es richtig rund und mehr als 120 Schausteller sorgen für den richtigen Rummel. Die Stadtteil Kirmessen in Fixhelm, Hühr, Linn und Uerdingen bieten ebenfalls viel Musik, Spaß – und eben auch Lärm für Anwohner und Besucher. Achten Sie daher bitte auf Ihr Gehör und das Ihrer Kinder.



{$audTemplate.img_trustbar_default_altText}