Hörgeräte in Lübeck

Mit audibene zur optimalen Hörhilfe

Die Hansestadt Lübeck erfreut sich großer Beliebtheit und nicht zuletzt aufgrund seiner kulinarischen Spezialität dem Lübecker Marzipan. Weniger bekannt ist die Stadt, mit seinen 213.000 Einwohnern, für seinen Lärm, den die Lübecker täglich zu spüren bekommen. Heute haben in Lübeck etwa 41.000 Personen einen Hörverlust, von denen rund 9.000 Hörgeräte benutzen.

audibene steht Ihnen mit einer umfassenden telefonischen Beratung zur Verfügung. Wir arbeiten mit diversen Experten für Hörakustik in Lübeck zusammen. Sollten Sie Probleme beim Hören festgestellt haben, vermitteln wir Sie an einen unserer Partner in Sachen Hörgeräteakustik in Ihrer Nähe. In unserer audibene Partnerfiliale in Lübeck werden Sie umfassend über Hörgeräte beraten und informiert. Übrigens: Wenn Sie in Lübeck wohnen, besuchen Sie doch unsere Partner-Website www.hoergeraete-luebeck.de


Die wichtigsten Fakten im Überblick*

Einwohner in Lübeck: 213.000

Davon schwerhörig: 41.000

Einwohner mit Hörgerät: 9.000

Einwohner ohne Hörgerät: 32.000

*Schätzung


Aktuelle Lärmquellen in Lübeck

Auf dieser übersichtlichen Karte sind alle Baustellen in Lübeck und Travemünde gekennzeichnet. Glücklicherweise dauern die meisten Baumaßnahmen dabei nur wenige Tage bis Wochen, so dass die Lübecker nur kurze Zeit vom dabei entstehenden Baulärm in den Straßen geplagt werden. Dafür werden die Lübecker Brücken grundlegend saniert: Sowohl an der Possehlbrücke, als auch an der Reecker Brücke wird gearbeitet, die Drehbrücke kann bereits wieder befahren werden und die Sanierung der Mühlentorbrücke steht noch aus und wird dann in Angriff genommen, wenn sie nicht mehr als Umleitungsstrecke dienen muss.

Holstentor Nord

Die Wisbystraße, in 23558 Lübeck wird bis Ende September 2015 ausgebaut, und steht in dieser Zeit nur als Einbahnstraße zur Verfügung.

Veranstaltungen in Lübeck

Zum beliebten Drachenbootrennen im Lübecker Klughafen kommen nicht nur die Lübecker, sondern auch viele Besucher in die Stadt. Rund 80 Drachenboote wetteifern auf der 200 Meter langen Rennstrecke zwischen Cargo Schiff und Riverboot um den Sieg. Das so ein Ereignis in der entsprechenden Lautstärke gefeiert werden muss, ist klar. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und die After-Show-Party sind ebenfalls alles andere, als leise. Achten Sie daher bitte auf Ihre Ohren und die Ihrer Kinder.


Lärm schadet Lübecker Bürgern

Lübeck ist für viele Menschen im Land die Stadt des Holstentores und des leckeren Marzipan. Das macht diese Stadt neben den vielen freundlichen Einwohnern so sympathisch. Doch der Alltag sieht an viele Stellen Lübecks oft so gar nicht nach Marzipan aus. Denn an vielen Stellen der Stadt wird es regelmäßig laut und zwar zu laut. In solchen Fällen können Hörgeräte helfen, die verloren gegangenen Töne wieder hörbar zu machen.

Seit 2000 hat die Stadtverwaltung Pläne zur Lärmminderung in der Stadt aufgestellt. Und es hat sich einiges getan seitdem. Doch immer noch liegt viel Arbeit vor den Lübecker Bürgern, denn an viele Stellen ist die Stadt sowohl am Tag als auch in der Nacht einfach zu laut. Und das hat Konsequenzen: Abgesehen von den Schlafstörungen kann es bei Alt und Jung zu bleibenden Hörschäden kommen, wenn man zu oft zu viel Lärm ausgesetzt ist. Sind die feinen Härchen im Gehörgang erst einmal beschädigt oder gar kaputt, dann gibt es kein Zurück mehr.

Lärmbelastung in Lübeck

Lärm wird in Dezibel gemessen. Gesetzlich sind Grenzwerte vorgeschrieben. Diese Werte unterscheiden sich je nach Wohngebiet und Tag und Nacht. Wer in einem der reinen Wohngebiete Lübecks wohnt, der hat Glück, denn dort sind nur sehr niedrige Dezibel-Werte erlaubt. Lebt, wohnt oder arbeitet man aber in einem gemischten Wohn- und Gewerbegebiet, dann muss man rund um die Uhr mehr Dezibel an Lärm ertragen können. Aber auch wenn diese Werte gesetzlich festgelegt sind, heißt das nicht, dass auch jeder sie auf Dauer erträgt. Hinzu kommt, dass alle Menschen im Rahmen der gesetzlich festgelegten Werte einzelne Spitzen hinnehmen müssen.

Diese Lärmspitzen können in erster Linie Baustellenlärm sein. Jeder weiß aber wie laut Kreissäge, Presslufthammer und andere Geräte sein können. Manchen Menschen tun die Ohren von diesem Baustellenlärm weh und ein Klingeln im Ohr kann sich einstellen. Auch kann eine dauerhafte Lärmbelastung zu einer sich einstellenden Hörminderung führen.Dann hilft nur noch ein Besuch beim Hörgeräteakustiker in Lübeck. Diese kompetenten Akustiker finden für jeden die passenden Hörgeräte, damit man wieder Behinderungs-frei den Alltag wahrnehmen kann.

Lärmpegelmessungen in Lübeck

In Lübeck finden derzeit mit Hilfe der Bürger Messungen auf der Ratzeburger Allee, der Schwartauer Allee, der Krempelsdorfer Allee, der Neuen Hafenstraße und der Lachswehrallee statt. Diese Messungen gehören zum Projekt 'Sound of the City'.
Industrie, Gewerbe, Hafen und Straßen sind zu laut für die empfindlichen Gehörgänge. Im Ernstfall kann nur noch ein kompetenter Hörgeräteakustiker helfen. Denn sobald man merkt, dass das Gehör schlechter wird, sollte man umgehend den Hörgeräteakustiker aufsuchen. Man ist nicht alleine mit diesem Problem.

Ein Hörgerät kann Ihnen helfen

Mit dauerhafter Lärmbelastung ist nicht zu spaßen! Sie kann zu störenden Ohrgeräuschen (Tinnitus) oder gar zu Schwerhörigkeit führen. Wenn sich bei Ihnen bereits eine Hörminderung eingestellt hat, beraten wir Sie gerne, wenn es um den Kauf eines Hörgeräts geht. Unsere kompetenten Hörgeräteakustiker können Ihnen sicherlich weiterhelfen. Rufen Sie jetzt an oder vereinbaren Sie einen kostenlosen Rückruf!

Jetzt Hörgeräte-Tester werden!
Testen Sie gratis Hörgeräte aller Hersteller.

{$audTemplate.img_trustbar_default_altText}